Aktuelles

29.06.2020 | Stimmkreisbüro
Freistaat fördert kommunale Straßenbaumaßnahme im Unterallgäu
Wie der örtliche Stimmkreisabgeordnete, Staatsminister a. D. Franz Josef Pschierer, in Erfahrung brachte, fördert der Freistaat Bayern den Ausbau der Ortsdurchfahrt Warmisried und der Kreisstraße MN 28 in Richtung Unteregg mit Neubau der Mindelbrücke.
Das Bauvorhaben ist zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse geeignet und wird daher nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz mit einem Festbetrag in Höhe von 942.000 Euro bezuschusst. Die zuwendungsfähigen Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,8 Mio. Euro.

„Der Freistaat sieht sich für den Ausbau von Gemeinde- und Kreisstraßen mit in der Verantwortung und fördert daher tatkräftig diese dringend erforderliche Straßenbaumaßnahme zwischen Warmisried und Unteregg. Mit einer Förderung von gut 50 Prozent bei dieser Maßnahme wird der Haushalt des Landkreises spürbar entlastet“, so Pschierer.
Kommentar schreiben